Treberwurst Treberwurstessen Sali Hazeraj Saucisson Treber Ligerz Trester Bielersee Treberwurst Saucisson vaudois Saucisson Neuchâtelois

Treberwurst Carnozet Schweizer Spezialität, Winzerdorf Träsch Weindrusen Treberwürste Saucisson Treberwurst Treberwurst Kartoffel Lauch Gratin Treberwurst

Treberwurst - Essen bei Sali Hazeraj in Ligerz
... eine Tradition am Bielersee

 

Treberwurst

 

 

 

 


C’est l’heure du saucisson

 

Im Oktober, nachdem die Trauben abgepresst sind, werden die Rückstände, die sogenannten Trester (Treber, oder Berndeutsch Träsch), in Gruben oder Standen zur Gärung gebracht. Nach etwa drei Monaten Gärzeit wird der Trester in die Schnapsbrennerei gebracht, wo daraus Marc (ähnlich wie Grappa, aber ohne Weindrusen) gebrannt wird.
 


Nach der Destillation des Schnapses verbleiben in der Brennblase dampfende Tresterrückstände. Diese bilden die Grundlage für eine einzigartige Schweizer Spezialität: die Treberwurst. Die somit zweifach genutzten Brennrückstände werden anschliessend von den Rebbauern wieder abgeholt und als Dünger in die Rebberge einer dritten Nutzung zugeführt.

 

 

Mitten im Winter, traditionsgemäss von Januar bis Mitte März, erwachen die kleinen Winzerdörfer am Bielersee in abendlich dunkler Stunde zu eigenartigem Leben. Scharen von Besuchern strömen durch die Gassen und verschwinden in kleinen Carnozets, in Weinkellern und auch in Gasthöfen, um sich mit Freunden der Treberwurst aus der ganzen Schweiz zu treffen. 
 


Sali Hazeraj ist einer der vielen Winzer, die diese Tradition des Treberwurst-Essens in der kalten Jahreszeit hochleben lassen. In seinen Brennhäfen an der Hauptstrasse in Ligerz werden die herrlichen Treberwürste gegart und danach in den umliegenden Lokalitäten mit Genuss verzehrt.
 

Die Treberwurst ist der Saucisson vaudois und der Saucisson neuchâtelois ähnlich.

Sie wird vielerorts vom Dorfmetzger speziell für dieses Brauchtum hergestellt. Diese Wurst hat eine feinere Körnung und einen geringeren Fettanteil - das soll bekömmlicher sein als die Saucissons.

Das ist aber wirklich reine Geschmackssache.

Den
Namen verdankt die Treberwurst aus-schliesslich der Zubereitung. Träsch, oder gar Alkohol sind in der Treberwurst nicht enthalten.

Saucisson vaudois und Saucisson neuchâtelois
 

Im Gegensatz zu vielen anderen Weinbauern, bietet Sali die echten, die wirklich sehr schmackhaften Wadtländer-Saucissons an. Serviert werden die Würste in Hazeraj’s Carnozet mit einem herrlichen Kartoffel-Lauch-Gratin oder einfach mit Brot.
 


Die Würste werden nicht, wie beispielsweise die Brühwürste, in einem Wasserbad gebrüht. Die Treberwürste werden im Brennhafen wie in der Brennerei von Sali Hazeraj quasi im Marc- / Grappa- Dampf des Tresters während ca. einer Stunde bei 78° gegart und erhalten so ihr spezielles Aroma.
 

Gerade weil dazu auch ziemlich viel Wein und Marc getrunken wird, lässt man das Auto besser zu Hause stehen. Das ist mit ein Grund, warum sich die Treberwurst-Liebhaber oft in ganzen Gesellschaften mit einem Car an den Bielersee chauffieren lassen, um sich dem geselligen und kulinarischen Treiben sorgenlos hingeben zu können.



 

Die vor gut zwanzig Jahren wieder erweckte, weinbäuerliche Tradition ist heute Ziel vieler Touristen. Liebhaber dieses traditionellen Wurstschmauses werden von Jahr zu Jahr mehr. So treffen sich wie hier bei Winzer und Brenner Sali Hazeraj in diesem gemütlich eingerichteten Carnozet während der traditionellen Treberwurst-Saison jedes Wochenende dutzende von Geniessern in Ligerz am Bielersee, um sich von Winzerpaar Lija und Sali Hazeraj und ihren Helferinnen beim traditionellen Treberwurst-Schmaus mit Speis und Trank verwöhnen zu lassen.
 



Die sympathischen und liebenswürdigen Gastgeber Lije und Sali Hazeraj
 

 


 

PS: Die Nachfrage ist jeweils sehr gross und die Plätze sind rasch ausgebucht. Deshalb ist eine frühzeitige Anmeldung und Reservation unabdingbar.
 
© Christian Zimmermann